Wochenendrebell

Groundhopping | Autismus | Wissenschaft | Weltverbesserung

Saturday, August 15, 2020

Die Lesereise der Wochenendrebellen

Warum wir mit unserem Buch “Wir Wochenendrebellen” auf Lesereise waren, wo wir aus dem Buch vorlesen durften, wer uns auf über fünfzig Reisen alles begleitet und unterstützt hat, warum es ursprünglich nur drei Lesungen geben sollte, ob es wirklich Veranstaltungen gab, die fast fünf Stunden andauerten und Geschichten von Lesungen in Fankurven, im Stadion, in Zügen und in Fanräumne, wo noch der ein oder andere Vorabend-Heimspielsieg-Partymacher verweilte und eine aufgezeichnete Lesung zum nachträglichen Schauen, sowie alle Infos zu Veranstltern und der Zusammensetzung der mittlerweile auf meherer zehntausend Euro gewachsenen Spendensumme. All das findest du auf dieser Seite.

Lesereise Wochenendrebellen/-25. Januar 2020-Lesereise Wochenendrebellen-28.jpg

Was wir auf unserer Lesereise alles erlebten

Bilder Lesereise Wochenendrebellen/-16. April 2019-Lesereise Wochenendrebellen.jpg
Lesereise Wochenendrebellen

Warum gab es überhaupt Wochenendrebellen-Lesungen?

Ich weiß nicht warum bei uns so oft Ideen und Ansätze so extrem entwickeln, ich weiß nicht einmal ob die Lesereise mit unserem Buch “Wir Wochenendrebellen” das schönste Eskalationsprojekt ist, aber es war und ist noch immer mit dem besten Ergebnis verbunden. Dem Bau von mehreren Brunnen für Menschen in Äthiopien. Die Idee Wochenendrebellen-Lesungen anzubieten kam wie alle guten Ideen nicht von mir. Angefangen hat es relativ harmlos miteiner kleinen Blog-Lesung, die ich ohne Jason im Rahmen des 11mm Fußballfilmfestivals in Berlin geben durfte. Einer der Organisatoren ist ein guter Freund und wir vereinbarten das mit Jason gemeinsam vielleicht einmal…